Alpkäsereien

Der Alpstein ist nicht nur ein Wander-, sondern vor allem ein Alpgebiet. Auf mehreren Alpen wird die Milch der Tiere (Kühe und Geissen) direkt zu Alpkäse, Alpbutter, Joghurt und weiteren köstlichen Spezialitäten verarbeitet. Die anfallende Molke («Schotte») wird oftmals an Alpschweine verfüttert oder für Molkenbäder weiterverwendet. Gekäst wird während der Alpsaison (Juni-Ende August) täglich vormittags und am Anfang der Alpsaison sogar zwei Mal pro Tag. Lassen Sie es sich nicht entgehen, auf Ihrer Wanderung bei einer Alpkäserei vorbei zu schauen und die hervorragenden lokalen Produkte zu geniessen. Bitte bedenken Sie, dass die Käseproduktion hygienisch ablaufen muss und halten Sie sich an die Vorgaben der Sennen.

Jeweils am letzten Sonntag im Juli findet der Tag der offenen Alpkäserei statt. Sie sind herzlich dazu eingeladen, den Sennen beim Käsen über die Schultern zu schauen. «Chönd go luege!»