Wegzustand

22. Mai 2024

Bis ca 1'800 m ü. M. sind die Wege praktisch schneefrei. Darüber liegen noch ausgedehnte, teils steile Schneefelder. Wir raten daher dringend von Wanderungen in höheren Lagen ab. Altschneefelder können unsichtbare Risiken wie Löcher und Wasserläufe verdecken und mit ihrer glatten Oberfläche Stürze provozieren. Gequert werden sollten sie daher nur von erfahrenen Wandernden mit adäquater Ausrüstung. Im Zweifelsfall kehrt man besser um. Auch die Halteseile sind noch nicht überall montiert. Eine Wanderung im Tal- oder Hügelgebiet legen wir Ihnen jedoch sehr ans Herz.

Einige Berggasthäuser sind noch in der Winterpause -  für eine Lagebeurteilung können Sie gern dort anfragen oder auch bei den Luftseilbahnen oder der Tourist Information in Appenzell.
Die offenen Berggasthäuser in tieferen Lagen und Luftseilbahnen finden Sie hier.

Schuhe mit griffiger Sohle, allgemein gute Ausrüstung und die nötige Aufmerksamkeit sind notwendig. 
Verweilen Sie verantwortungsbewusst in der Natur und tragen Sie Sorge zu ihr.

Speziell in den ersten Wochen der Wandersaison gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Schweizer Wanderwege fasst dies mit einem kurzen Video gut zusammen.
 

Zu beachten: Die Begehung der Berg- und Wanderwege erfolgt jederzeit auf eigene Verantwortung. 

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht.
Und unter der Nummer 0900 020 366 bekommen Sie Ihren persönlichen Wetterbericht (CHF 3.–/Min.).

Publikationsdatum