Alpfahrt und Alpabfahrt

Während der Sommerzeit verbringen die Sennen und das Vieh einige Wochen auf den Alpen im Alpstein. Von Mitte August bis Ende September kehren sie wieder ins Tal zurück. In vielen Gegenden der Schweiz geht die Alpfahrt ohne Sang und Klang vor sich. Doch im Appenzellerland begegnet man oft noch einem bunten Alpabzug.

Je nachdem, wie hoch das Gras steht, wird im Mai oder im Juni «öberegfahre». Die Alpfahrt ist für viele Bauernfamilien der schönste Tag im Jahr.

Die Tiere werden eingereiht und vielleicht der Lediwagen mit allen Sennereigeräten beladen. Der Senn geht den Schellenkühen voran. Er trägt die Festtagstracht und über der linken Schulter den Fahreimer. Die drei aufeinander abgestimmten Schellen am Hals der Tiere sind wohl die einzigen Instrumente auf der Welt, die von Kühen gespielt werden.

Angeführt wird der Alpaufzug von Appenzeller Ziegen. Kinder halten sie im Zaum. Dahinter folgen die Kühe, Rinder und Kälber und manchmal ein Stier. Am Schluss geht der stolze Besitzer der Viehherde, begleitet vom treuen «Bläss». Der Appenzeller Sennenhund gibt acht, dass kein Tier vom Weg abkommt.

Die wichtigste Aufgabe der vier Sennen hinter den Schellenkühen ist das Singen und Zauren (Jauchzen). Auch sie sorgen dafür, dass die Herde beisammenbleibt.

Stärkung für den mehrstündigen Alpauftrieb erhalten sie unterwegs: Bei vielen Wirtschaften wird «usekhäbed», das heisst, den Vorbeiziehenden werden Getränke angeboten.

Trifft der Alpfahrtszug auf der Alp ein, tragen die Sennen die Schellen in gleichmässigem Schritt zur Hütte. Während das Vieh auf die Weide getrieben wird, singen sie «Rugguusseli».

Acht bis zehn Wochen bleibt das Vieh auf den Alpen. Spätestens am 30. September ist Alpabfahrt. Sie verläuft nach dem gleichen Muster wie der Aufzug.

Im Gegensatz zu Appenzell Ausserrhoden, wo die Sennen der Alpen am Fuss des Säntis an einem einzigen Tag Alpabtrieb feiern, verkünden in Innerrhoder Dörfern im Spätsommer an vielen Nachmittagen Schellenklänge und Naturjodel das Ende der Alpzeit.

Möchten Sie informiert werden, wann der nächste Alpaufzug und -abzug in Appenzell stattfindet, dann registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Wir bitten Sie, den Alpabzug als Einheit zu geniessen und sich den Tieren und Menschen nicht in den Weg zu stellen. Bitte fotografieren Sie vom Strassenrand aus.

Ort

Überall an den Zugängen zu den Alpgebieten

Zeit

Alpauffahrten: Von Ende Mai an 
Alpabfahrten: Mitte August bis Ende September  

Die Daten werden, je nach Wetter, kurzfristig bekannt gegeben.

Keine Nachrichten verfügbar.