Johann in der Wildnis-Kapelle

St. Johann in der Wildnis (24. Juni)

Die etwas vergessene Kapelle steht im Waldtobel des oberen Bleichewäldlibaches, am alten Weg vom Guggerloch nach Gais.

Es ist ein weisses, architektonisch unbedeutendes Bethäuschen mit Satteldach, ohne Dachreiter. Eine Holztafel über dem Eingang nennt die Stifter. Vor der Kapelle befinden sich zwei Bänke und ein plätschernder Brunnen. Der lnnenraum der Kapelle ist sehr einfach gehalten mit einem schmalen Altar mit Heiligenbilder. Die Kapelle ist geschlossen; im lnnern befindet sich eine Kniebank für zwei Personen.

Geschichte
Ein Schild im Giebeldreieck kündet von den Stiftern der 1845 erstellten Kapelle, Johann Baptist Speck und seiner Frau Jos. Serafine Keller von Meistersrüte. Nach der Überlieferung soll die Frau einmal im Zustand der geistigen Verwirrung umhergeirrt sein und der Ehemann habe versprochen, dort eine Kapelle zu errichten, wo er sie wiederfinden würde. lnzwischen wurde die Kapelle mehrmals renoviert und instand gestellt. Auch erhielt sie ein neues Dach.

offen Auf Wunsch öffnet der Verwalter gern
Bezirk Schwende-Rüte
Eigentümer Die Kapelle gehört zur Liegenschaft Specklisbischelis
Besonderes Zurzeit werden keine Andachten abgehalten. Vereinzelt finden in der Kapelle Hochzeits-Gottesdienste statt.

Kontakt

Johann in der Wildnis-Kapelle
Emil Dähler
Nussbaumstrasse 5, 9050 Appenzell Meistersrüte
Tel. +41 71 793 24 47