Sankt Magdalena Steinegg

Maria Magdalena (22. Juli)

Nach Osten gerichtete Kapelle an der Hauptstrasse Appenzell-Weissbad, direkt an der Kreuzung Steinegg.

Von der alten Kapelle blieben die östlichen Partien mit dem dreiseitig schliessenden Chor erhalten. Verlängerte Westpartie des Schiffes, Fassade und Vorzeichen seit 1957. Im lnnern Hänge-Empore, gewalmte Decke und neuer Altar mit Holztafelbild von J. Hugentobler. Seit 1937 hängen die beiden Glöcklein im Turm; das grössere ist Maria Magdalena geweiht und das kleinere dem hl. Josef. Gegossen wurden sie von F. Hamm in Staad. Die Kapelle hat 40 Sitzplätze im EG und 30 auf der Empore, eine Orgel und eine elektrische Schliessanlage.

Geschichte
In «Ueberibrugg», wie die Gegend damals hiess, bestand schon 1550 ein Kapellchen, allerdings ohne Erlaubnis für Messefeiern. Bereits 1588 kam diese Erlaubnis und das Fest Maria Magdalena wurde zum gebotenen Feiertag erklärt. Am 24. Juli 1590 konsekrierte der Weihbischof von Konstanz den Altar und weihte das erste Glöcklein. 1634 und 1642 wurde die Kapelle vergrössert. 1680 wurde die Empore eingebaut und 1704/05 erfolgten Renovationen. Besondere Gönner waren damals Landesfähnrich Joh. Sonderegger und seine Frau. lhre Wappen wurden deshalb in der Vorhalle angebracht; seit der Renovation 1946/47 befinden sie sich hinten an der rechten Seitenwand. Die Bedeutung der Kapelle nahm im Laufe der Jahre zu. 1776 war gar eine Kanzel vorhanden. 1800 wurde die Kapelle vergrössert und 1889 wurden wichtige Reparaturen vorgenommen. 1946/47 erfolgte unter der Bauleitung von Johannes Hugentobler eine Vergrösserung der Kapelle; eingeweiht wurde sie am 6. September 1947. Hugentobler malte das Altarbild, den Ostermorgen und die ornamentale Decke. Der barocke Altar mit 4 korinthischen Säulen wurde zerstört. 1997 wurde die Kapelle innen restauriert und ein neues Vorzeichen erstellt. Die letzte lnnenrenovation erfolgte 1992 mit neuer Orgel von Eugen Hauser.

offen Die Kapelle ist tagsüber offen
Bezirk Rüte
Eigentümer                       Kapellgemeinde Sankt Magdalena
Besonderes Es finden regelmässig Gottesdienste und Schülergottesdienste statt

 

Kontakt

Sankt Magdalena Steinegg
Andreas Moser
Schönenbüel 17, 9050 Appenzell Steinegg
Tel. +41 71 787 24 46