Innerrhoder Festtagstracht

Die Festtagstracht der Innerrhoderinnen präsentiert sich in Seide, Tüll, Wollstoff und Spitze. Mit ihren kunstvollen Handstickereien und dem wertvollen, handgearbeiteten Schmuck wirkt sie wie ein Kunstwerk. Die ganze Tracht ist farblich abgestimmt: Von der «Schlotte» (Oberkleid) über den «Fältlirock» bis hin zum «Trachtetäschli» wird sie entweder in violett, kupfer, weinrot, blau, grün oder schwarz getragen.

Wann

An hohen kirchlichen Feiertagen im Sommer, wie Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam, Maria Himmelfahrt, Bettag, St. Mauritius