Auryn Quartet

1826: Die letzten Quartette von Beethoven und Schubert

Als Schubert im März 1826 die Uraufführung von Beethovens Streichquartett op. 130 erlebte, muss der Schock so gross gewesen sein, dass Schuberts Schaffen danach für drei Monate aussetzte – bis zur Vollendung des gewaltigen G-Dur-Quartetts, das sein letztes Streichquartett bleiben sollte. Das legendäre Auryn Quartett eröffnet sein Konzert mit dem allerletzten vollendeten Werk von Beethoven, dem Streichquartett op. 135, das 1826  fast zeitgleich mit Schuberts Werk entstand. Das berühmte Finale mit seiner Frage «Muss es sein?» und der doppelten Antwort «Es muss sein, es muss sein» beschliesst das Werk des grossen Meisters mit groteskem Humor.

Datum

Freitag, 6. März 2020
20.00 bis 22.00 Uhr

In Kalender speichern

Treffpunkt

Kunsthalle Ziegelhütte

Ort

9050 Appenzell

Veranstalter

Kunsthalle Ziegelhütte
Ziegeleistrasse 14, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 18 60, Fax +41 71 788 18 61
info@dont-want-spam.kunsthalleziegelhuette.ch
www.kunsthalleziegelhuette.ch

Kosten

CHF 35.–