Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

Ab sofort gilt im Wald und in Waldesnähe (bis 200m Distanz), ein absolutes Feuer- und Feuerwerksverbot.

 

Derzeit besteht im Kanton eine erhebliche Waldbrandgefahr. Die Standeskommission erlässt daher gestützt auf Art. 8 Abs. 4 des Gesetzes über den Feuerschutz vom 25. April 1999 (FSG, GS 963.100) ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe, das heisst im Abstand von weniger als 200m zu einem Wald. Dies gilt auch bei offiziellen Feuerstellen. Verboten sind insbesondere:

  • Das Entfachen von Feuer und das Abbrennen von Kerzen
  • Das Wegwerfen von brennenden Streichhölzern, Raucherwaren und dergleichen
  • Höhenfeuer
  • Das Verbrennen von Schlagabraum
  • Das Abfeuern von Feuerwerk
  • Das Steigenlassen von Himmelslaternen und Ähnlichem
  • Das Grillen mit Holzkohle

Das Verbot gilt ab Freitag, 29. Juli 2022, bis auf weiteres und bis zum ausdrücklichen Wiederruf durch die Standeskommission.

Wir bitten Sie, sich an dieses Verbot zu halten.

Publikationsdatum