HomeAlpengarten Hoher Kasten

Alpengarten Hoher Kasten

Botanisch gesehen, gehört der Alpstein zu den artenreichsten Gebieten der ganzen Alpenregion. Es wachsen auch Pflanzen, die man bereits ausgestorben glaubte und welche dank Erkundungen für den Alpstein-Pflanzenführer von Edi Moser wieder mit Bild festgehalten werden konnten. So findet man seltene Pflanzen wie beispielsweise die Feuerlilie oder den Seidelbast.
Der Hohe Kasten ist ein begehrter Ausgangspunkt für florainteressierte Wanderer. Auf rund 1'800 m ü. M. ruht ein 5'000 m2 grosser Alpengarten mit rund 300 alpinen Pflanzenarten. Hier erfahren angehende Botaniker, dass der blaue Eisenhut eine der giftigsten Pflanze ist, wie man Skabiosen und Witwenblumen unterscheiden kann oder dass beim gelben Enzian von der Samenkeimung bis zur Blüte etwa 15 Jahre vergehen. Von Mitte Juni bis Mitte August findet jeden Mittwoch um 13.45 Uhr öffentliche Gratis-Führung (exkl. Luftseilbahn) statt. Treffpunkt ist im Untergeschoss des Drehrestaurants auf dem Hohen Kasten. Führungen für Schulklassen und Gruppen sind auf Anmeldung jederzeit möglich.

> Wandervorschlag mit Startpunkt Alpengarten («Geologischer Wanderweg») 

Weitere Informationen und Angebote:
> Öffentliche Gratis-Führung 
> Individuelle Führung durch den Alpengarten 

Kontakt

Verein Alpengarten Hoher Kasten
Dorf 22, 9058 Brülisau
Tel. +41 71 799 13 22, Fax +41 71 799 14 66
alpengarten@dont-want-spam.hoherkasten.ch