In der Natur zu Hause

Markus Werren arbeitet im Winter im Skigebiet Ebenalp-Horn als Leiter Skibetrieb. Dort ist er zuständig für gut präparierte Pisten und einen reibungslosen Ablauf im Alltag. Im Sommer ist er als «Head Greenkeeper» beim Golfplatz Gonten angestellt. Bei beiden Tätigkeiten steht er in der Öffentlichkeit und ist in ständigen Kontakt mit den Gästen. 

 

Von der Kindheit her ein Naturbursche

Schon als kleiner Junge durfte Markus Werren seinen Vater auf den Tourenskis begleiten. «An den Duft von Neuschnee, kann ich mich noch gut erinnern», schwärmt Markus. Seine Faszination zum Schnee ist dem «Innerschweizer» bis heute geblieben. Seine vier und sieben Jahre alten Kindern fahren auch schon Ski und sie lieben es draussen zu sein. Als «Obwaldner» bin ich vor 7 Jahren ins schöne Appenzellerland gekommen. Mit einem verschmitzten Lächeln sagt er: «Meine Heimat ist nun Appenzell».

Nach seiner Lehre als Landschaftsgärtner, zog es ihn nach Engelberg, wo er einige Wintersaisons bei der Bahn und als Skilehrer gearbeitet hat. Heute ist er Leiter Skibetrieb bei der Ebenalp Bahn. Er bringt verschiedene Zusatzausbildungen mit wie Beispielsweise; J+S Leiterkurse, eidg. Dipl. Skilehrer, einen Sprengmeisterkurs sowie zahlreiche Rettungskurse. 

 

 

 

 

«Meine Leidenschaft sind meine beiden Berufe», erzählt Markus mit einem Leuchten in den Augen. Es ist jedoch nicht immer alles wie aus dem Bilderbuch: Im Winter sind Markus und sein Team bei Lawinensprengungen und verschiedene Wetterlagen, unterschiedlichsten Gefahren ausgesetzt. Dort wird stark auf die Eigenverantwortung gesetzt. Markus Werren ist die Sicherheit ein grosses Anliegen. «Es ist wichtig, dass die Pisten gesichert und kontrolliert sind, damit die Gäste einen unbekümmerten Tag verbringen können».

 

Im Sommer auf dem Rasenmäher

Im Sommer arbeitet Markus Werren als «Head Greenkeaper» beim Golf Gonten. Dort kann er sich in seinem angestammten Beruf verwirklichen. 

Er und sein fünfköpfiges Team sind verantwortlich für die Gesamtfläche von 55 Hektaren.