Home«Null Stern»-Bett zieht ins Appenzellerland

«Null Stern»-Bett zieht ins Appenzellerland

Schlafen im Doppelbett unter freiem Himmel.

Gonten / Hundwil Das immobilienbefreite Hotelzimmer ohne Wände und ohne Dach, das letzten Sommer im Safiental weltweit für Furore sorgte, wird nach langen Verhandlungen mit über 20 Schweizer Tourismusdestinationen vor der Alpstein-Bergkulisse im Appenzellerland wiedereröffnet. Das Besondere: Das neue Doppelzimmer ist heuer eine Suite und thront als Solitär auf dem Gipfel Göbsi (1200 M.ü.M) bei Gonten. Die Schweizer Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin und Daniel Charbonnier, Co-Founder der Marke «Null Stern – the only star is you», eröffnen die neue Ausgabe der Kunstinstallation kommenden Freitag, 9. Juni, 18 Uhr, in Kooperation mit beiden Tourismusorganisationen aus dem Appenzellerland. Die «Null Stern»-Suite inklusive Tresorfach und analogem Fernseher ist ab sofort buchbar. Die Vision ist, weitere Betten in anderen Regionen der Schweiz zu installieren. Bereits laufen Gespräche für neue Standorte im 2018.

Publikationsdatum