Goba AG

Die Geschichte rund um Gabriela Manser und «ihre» Mineralquelle im Gontenbad liest sich wie ein Märchen: Hier entstand 2002 mehr oder weniger durch Zufall das bekannte Flauder, und seither werden städig neue erfolgreiche Kapitel geschrieben. In der zauberhaften Welt von Gabriela Manser flattern «Iisfeen» leicht beschwingt umher, Eicheneulen verströmen ihr Aroma in Teetassen, Flauder Minz entzückt nicht nur Prinzen, und in der «Flauderei»  an der Hauptgasse in Appenzell ist der Feenstaub allgegenwärtig.

Neben der Mineralwasser-, der Limonaden- und der Flauder- Linie werden in der Manufaktur Konfitüren, Tees, Sirups und Liköre hergestellt. Derzeit erhält die Limonaden- Linie ein optisches Facelifting und wird um zwei Mitglieder reicher: Bereits in den Sechzigerjahren war die Gonta Cola erhältlich, verschwand aber kurze Zeit später vom Markt. Nun erlebt die Goba Cola ein Comeback und
ersetzt die Stevia-Cola. Für kalorienbewusste Konsumenten wurde neu die Goba Cola Zero entwickelt und ins Sortiment aufgenommen.

In den Dreissigerjahren begannen Gabriela Mansers Grosseltern mit verschiedenen Likören und Bittern, das flaue Wintergeschäft zu beleben. Regionale Wertschöpfung ist Goba wichtig, deshalb finden sich seit 2008 zudem in allen Flauder-Produkten Kräuter von Ostschweizern Bio-Bauern als Extrakt wieder.

Mit der Eröffnung der «Flauderei» an der Hauptgasse in Appenzell erfüllte sich ein langgehegter Traum der Goba- Chefin. Aus der ehemaligen Metzgerei wurde nicht einfach nur ein Laden geschaffen, in dem sämtliche Goba-Produkte erhältlich sind. Nein, wer die «Flauderei» betritt, taucht ein in die fabelhafte Welt der Goba AG. Hier wird die Marke zum Leben erweckt, wird hör-, tast- und riechbar.

Kontakt

Goba AG
Mineralquelle und Manufaktur, Gontenstrasse 51, 9108 Gontenbad
Tel. +41 71 795 30 30, Fax +41 71 795 30 39
info@dont-want-spam.mineralquelle.ch
www.goba-welt.ch