Holzbildhauer / Kunstschreiner

Der Begriff Kunstschreiner geht zurück bis ins späte 17. Jahrhundert. Im Gegensatz zum Schreiner verarbeitet der Kunstschreiner sehr wertvolle Hölzer, die er als Furniere und Intarsien zu individuellen Möbeln verarbeitet.

 

Die kunsthandwerklichen Techniken des Kunstschreiners umfassen das Schneiden von Intarsien, über Beschläge-Herstellung, Restauration bis zu Schnitzarbeiten. Die Möbel werden nach Regeln der verschiedenen Stilepochen entworfen. Über die Jahre hat sich daraus ein Bauernmöbelstil mit typisch appenzellischen Motiven und Details entwickelt.

Die Bildhauer gelten zu den ältesten Künstler der Kulturgeschichte.

Holzbildhauer stellen nach eigenen Entwürfen oder nach Kundenwünschen Figuren, Reliefs und Ornamente aus unterschiedlichen Hölzern her. Mit Schnitzermesser, Motorsäge und verschiedenen anderen Werkzeugen entstehen in Handarbeit sowohl kleine als auch grosse Werke. Holzbildhauer reparieren und restaurieren auch alte Holzobjekte oder Möbel.

 

 

Der gelernte Holzbildhauer ist sehr kreativ, sorgfältig und verfügt über eine fundierte Ausbildung in Stilkunde, Anatomie, Zeichnen und Entwerfen. Für  die Umsetzung eigener Ideen sowie Kundenwünschen ist gutes räumliches Vorstellungsvermögen, ausgeprägtes Empfinden für Formen und Farben, sowie zeichnerisches Talent wichtig.