Über zwei Brücken durchs Rotbachtobel

Die Brückenwanderung wartet mit einer Vielzahl von sehenswerten Anreizen auf. Sowohl Kinder als auch  Erwachsene werden bei dieser Wanderung ihre Freude haben am Kloster Wonnenstein, der Vereinigung von Rotbach und Sitter sowie einem Badeplatz und einem Wasserfall.

Ausgangspunkt des Rundwanderweges ist die Wallfahrtskirche «Maria Hilf» in Haslen. Nach dem Dorfplatz geht es über einen markierten Wiesenweg in Richtung Auen–Schwanen.

Nach dem Abstieg zum Zusammenfluss von Sitter und Rotbach kommt man zum idyllischen Badeplatz «Strom», der im Grenzgebiet der Kantone AI und AR. Der Weg führt über die Rotbachbrücke und über einige Treppenstufen bergauf
Richtung Teufen.

Nachdem das Kapuzinerinnenkloster Wonnenstein (eine Innerrhoder Exklave) passiert ist, folgt man dem Wegweiser Richtung Höchfall und geht nun stetig abwärts hin zum Bach.

Bei der Brücke angekommen, lohnt sich ein Abstecher 200 Meter nach rechts zum Höchfall. Dort stürzt sich das Wasser über eine mehr als 20m hohe Standsteinstufe in die Tiefe.

Auf der anderen Bachseite steigt der Weg an nach Hinterhaslen. Auf der zweiten Teerstrasse links abzweigen Richtung Hauptstrasse und diese überqueren. Nach ca. 100 Meter zweigt man im Wald rechts ab und an einem Bildstöckli vorbei stets geradeaus gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.

Orte an der Route

Haslen – Brunbüel – Rotbachbrücke – Kloster Wonnenstein – Hinterhaslen – Haslen

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 96 41
info@dont-want-spam.appenzell.ch
www.appenzell.ch

Karte

SchweizMobil

Tourenart

Wandern im Tal

Routenart

Wanderweg

Schwierigkeitsgrad

mittel

Länge

8.58 km

Höhenmeter Aufstieg

337 m

Höhenmeter Abstieg

337 m

Zeitbedarf

2 Stunden 30 Minuten

Startpunkt / Endpunkt

Haslen / Haslen

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs

  • Restaurant Krone
  • Restaurant Schäfli
  • Restaurant Linde