Quer durch den Alpstein zum höchsten Punkt

Wandertipp zum Berggasthaus Forelle.

Bereits einige Meter nach Wasserauen beginnt ein steiler Aufstieg zum Seealpsee. Der Weg führt entlang der Strecke, die einst für die Bahn zum Säntis vorgesehen war – ein ambitioniertes Projekt. Wenn Sie auf der Seealp ankommen, eröffnet sich Ihnen ein wunderbares Bild: Vor Ihnen liegt die Rossmad, ein rund drei Kilometer langer Felskamm vorstossend vom Säntis, der schliesslich steil zum hinteren Ende der Seealp abstürzt. Oft spiegelt sich sein Bild im Seealpsee wieder – einer der drei Bergseen, welcher zum Baden oder Ruderbootfahren einlädt. Legen Sie auf der Sonnenterrasse vom Berggasthaus Forelle vor dieser einmaligen Kulisse eine Rast ein. Weiter geht es zum Teil im Zickzack und steil dem Berggasthaus Mesmer entgegen. Über die Wagenlücke gelangen Sie schliesslich auf den Säntis. Hinunter geht es dann knieschonend per Luftseilbahn zur Schwägalp und von dort weiter mit dem Postauto nach Urnäsch.

 

Orte an der Route

Wasserauen – Chobel – Seealpsee – Mesmer – Wagenlücke – Säntis

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 96 41
info@dont-want-spam.appenzell.ch
www.appenzell.ch

Karte

SchweizMobil

Tourenart

Bergwandern

Routenart

Wanderweg

Schwierigkeitsgrad

mittel

Länge

9.30 km

Höhenmeter Aufstieg

1613 m

Höhenmeter Abstieg

4 m

Zeitbedarf

5 Stunden 30 Minuten

Startpunkt / Endpunkt

Wasserauen / Säntis