Bergtour ins Herz des Alpsteins

Wandertipp zum Berggasthaus Bollenwees.

Eine Gondel bringt Sie bequem auf die Alp Sigel. Geniessen Sie schon während der Fahrt die Aussicht. Vom Grat der Alp Sigel besteht ein prächtiger Ausblick fast über den ganzen Kanton und bis zum Bodensee.

Auf einem Gütersträsschen starten Sie in Richtung Alphütten. Die Alp hat eine Grösse von 113 Hektar und wird während etwa zwölf Wochen von fünf Bauernfamilien bewirtschaftet. Über gut ausgebaute Wanderwege und durch Wald führt der Weg zuerst bergab. Im Talboden angekommen, geht es in Richtung Alp Säntis und von dort in einem kurzen Aufstieg durch den Stiefelwald zum Berggasthaus Bollenwees. Das Gasthaus liegt am idyllischen Fählensee. Talwärts geht es auf gutem Strässchen zum Sämtisersee. Wie auch beim Fählensee fliesst das Wasser unterirdisch ab und tritt im Rheintal wieder zutage. Nun folgt ein kurzer Abschnitt aufwärts, bevor Sie steil hinunter durchs Brüeltobel zum Pfannenstiel und nach Brülisau gelangen. Wer das steile Brüeltobel meiden möchte, dem empfehlen wir die Alternativroute über Rainhütten und Ruhesitz nach Brülisau.

 

Orte an der Route

Pfannenstil (Brülisau) – Alp Sigel (Bahn) – Alp Sigel – Chüeboden – Alp Sämtis – Bollenwees – Plattenbödeli – Brülisau

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 96 41
info@dont-want-spam.appenzell.ch
www.appenzell.ch

Karte

SchweizMobil

Tourenart

Bergwandern

Routenart

Wanderweg

Schwierigkeitsgrad

mittel

Länge

10.70 km

Höhenmeter Aufstieg

980 m

Zeitbedarf

3 Stunden 30 Minuten

Startpunkt / Endpunkt

Pfannenstil (Brülisau) / Brülisau

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs