Appenzeller Weg Etappe 1, Rankweil (A)–Appenzell

Grenzüberschreitend führt der Appenzeller Weg vom Vorarlberger Wallfahrtsort Rankweil zum Toggenburger Klosterdorf St. Peterzell. Alten Pilgerrouten folgend quert der europäische Kulturweg das kulturell und landschaftlich einzigartige Appenzellerland.

Als europäischer Kulturweg führt der Appenzeller Weg Jakobspilger in drei Tagesetappen von Österreich in die Schweiz. Dabei verbindet die Route den bedeutendsten Vorarlberger Marienwallfahrtsort Rankweil mit dem reizvollen Klosterdorf St. Peterzell im Neckertal.

Alten Pilgerrouten folgend durchzieht die Route mit wechselnder Aussicht das Appenzellerland von Osten nach Westen. Zu entdecken sind stille Kapellen, grosse und kleine Flussläufe, naturnahe Alpen, typische Bauernhäuser und gastfreundliche Wirtshäuser. Am Weg liegen der Innerrhoder Hauptort Appenzell sowie die Dörfer Gonten, Urnäsch und Schönengrund mit den typischen, bemalten Bürgerhäusern und vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Geradlinig verläuft der Appenzellerweg in abwechslungsreichem Auf und Ab zwischen 400 und 1100 Metern über Meer auf angenehmen Feld- und Waldwegen. Fast immer im Blick – und immer wieder anders: das Alpsteinmassiv. In Vorarlberg knüpft der Appenzellerweg an den von Innsbruck herführenden Arlberg- und Walgauweg an.

 

Etappe 1 Rankweil (A)–Appenzell
Zwischen der Rankweiler Burgkirche und dem Oberrieter Burghügel Blatten liegen die fruchtbare Rheinebene und der Paspels-Badesee. Vom Hirschensprung bis zum Flecken Appenzell säumen Kapellen, Bildstöckli und Wallfahrtskirchlein den alten Pilgerweg.

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 96 41
info@dont-want-spam.appenzell.ch
www.appenzell.ch

Karte

SchweizMobil

Tourenart

Wandern im Tal

Routenart

Wanderweg

Schwierigkeitsgrad

mittel

Länge

27.00 km

Höhenmeter Aufstieg

800 m

Zeitbedarf

7 Stunden 21 Minuten

Startpunkt / Endpunkt

Rankweil (A) / Appenzell

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs

Sowie weitere Gasthäuser in Rankweil, Eggerstanden, Steinegg und Appenzell.

 

Pilgerherbergen
Stiftung Kloster Maria der Engel, Appenzell 

Landgasthaus Neues Bild, Eggerstanden