Äscher-Ebenalp mit Wildkirchlihöhlen

Geniessen Sie auf dieser mittelschweren Tour im berühmten Berggasthaus Aescher eine schmackhafte «Röschti», laufen Sie staunend durch die eindrücklichen Wildkirchlihöhlen und schweben Sie mit der Luftseilbahn Ebenalp zurück ins hier und jetzt.

Von der Bahnstation in Schwende führt diese Route vorbei an der Kirche St. Martin in westlicher Richtung hinauf bis zur Eugst. Ein breiter Weg führt auf die Alp Bommen und weiter zum Gartenwald. Bei der Wegverzweigung biegen Sie links ab und erblicken bei schönster Rundsicht auf Kamor, den Hohen Kasten und die langgezogene Felswand der Alp Sigel das Berggasthaus Äscher. Es schmiegt sich direkt an die senkrechte Felswand der Ebenalp. Gönnen Sie sich hier eine Pause und kosten Sie eine feine Rösti oder ein Höhlen-Meringue.

Aschliessend gelangen Sie zu den Höhlen des Wildkirchli. Zuerst erreichen Sie die Altarhöhle, vor welcher ein hölzernes Glockentürmchen aus dem 19. Jahrhundert steht. Dann durchqueren Sie die Höhlen, durch die man auf die Ebenalp gelangt. Die Wildkirchlihöhlen erlangten durch die prähistorischen Funde aus der Steinzeit Weltruf. Skelette von Höhlenbären und Steinwerkzeuge sind Zeugen der hier zu Urzeiten wohnhaft gewesenen Jäger. Danch steigen Sie zum Plateau der Ebenalp auf. Nehmen Sie sich Zeit und geniessen Sie den eindrucksvollen Rundblick, bevor Sie mit der Luftseilbahn ins Tal schweben.

 

Orte an der Route

Schwende – Triebern – Bommen – Äscher – Wildkirchli – Ebenalp

Kontakt

Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 96 41
info@dont-want-spam.appenzell.ch
www.appenzell.ch

Karte

SchweizMobil

Tourenart

Bergwandern

Routenart

Wanderweg

Schwierigkeitsgrad

mittel

Länge

4.41 km

Höhenmeter Aufstieg

874 m

Höhenmeter Abstieg

123 m

Zeitbedarf

2 Stunden 30 Minuten

Startpunkt / Endpunkt

Schwende / Ebenalp