75 Jahre Bergwirteverein Alpstein

Die offizielle Gründung des Bergwirtevereins Alpstein liegt erst 75 Jahre zurück. Ein Blick in die Chronik zeigt aber, dass in diesem Gebiet bereits ab 1850 die ersten offiziellen Gastgeber durstige und hungrige Berggänger bewirteten. Die Vorfahren der heutigen Alpstein-Wirte erkannten früh das Potenzial und scheuten keine Kosten und Mühen, um während der kurzen Sommersaison für ihre Gäste da zu sein. Meist gelangten Baumaterial und Lebensmittel nur dank purer Manneskraft über unwegsames Gelände zu den einfachen Hütten.

Damit die Alpstein-Wanderer sicheren Weges die eindrückliche Bergkulisse erkunden konnten, wurde sehr viel Zeit und Arbeit in ein gut ausgebautes Wanderwegnetz gelegt. Der gemeinsame Unterhalt und Ausbau der Wanderwege war denn auch einer der Hauptgründe, weshalb 1942 der Bergwirteverein Alpstein aus der Taufe gehoben wurde. Im Lauf der Zeit ist aus dieser Zweckgemeinschaft, die jedes Sommerhalbjahr zwischen 900 bis 1200 Stunden Fronarbeit für das Wegnetz leistet, eine verschworene Gruppe aus 25 Bergwirtefamilien gewachsen.

Chronik